So können Kommunen zum Naturschutz beitragen

So können Kommunen zum Naturschutz beitragen

Naturschutz aus der Region für die Region: Viele Flächen sind in öffentlicher Hand. Städte und Gemeinden verfügen in der Regel über viele kleine und größere Flächen an Grundbesitz. Parkanlagen, Straßenrandzonen, Industriebrachen, Stadtwälder, Verkehrsinseln u.v.m. Unwissentlich liegen diese Grundstücke häufig brach, werden weder genutzt noch gepflegt oder auch häufig naturschutzfachlich ungünstig gepflegt. Gerade solche Flächen sind hervorragend geeignet, um hochwertige Natur- und Artenschutzprojekte zu realisieren.

Starke Projekte brauchen starke Partner

Nachhaltig denkende Kommunen finden im Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen (BUNa-NRW) einen starken Partner für Projekte zum Umwelt-, Natur- und Artenschutz. Unsere Beratungsangebote durch erfahrene, hochqualifizierte Mitarbeiter richten wir flexibel nach den örtlichen Gegebenheiten sowie den Vorstellungen und Wünschen der Städte und Gemeinden aus.

Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz berät Sie u.a. zu folgenden Themen:

icons blaetter
Anlegen von Blühflächen zum Erhalt oder der Steigerung der Biodiversität; Schwerpunkte setzen unterschiedliche blühende Pflanzen und Wildkräuter, die Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten als Nahrungsquelle und Lebensraum dienen
icons blaetter
Ökologische Weg- und Straßenrändergestaltung in den Gemeinden von Nordrhein-Westfalen mit Blühpflanzen für Insekten, Bienen und Schmetterlingen
icons blaetter
Erhalt oder Anlegen von Streuobstwiesen als Rückzugsort und Heimat für beheimatete Vögel und Fledermäuse sowie Kleintieren und Insekten
icons blaetter
Anlegen bzw. Erhalt von Heckenlandschaften zum Schutz vor Bodenerosion sowie als wichtiger Lebensraum für Feldhasen, Vögel, Fledermäuse und andere beheimatete Tiere
icons blaetter
Anlegen, Erhalt und Pflege von Biotopen
icons blaetter
Umweltbildung für ein gestärktes Verantwortungsbewusstsein

Wissensvermittlung hilft, Verantwortung zu übernehmen

Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz sieht sich als Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Mit unserem Angebot an Vorträgen, Seminaren, Schulungsprogrammen und Fortbildungen befähigen wir Menschen, die Zusammenhänge der Naturkreisläufe zu verstehen und zu erkennen, wie sich Ungleichgewichte in Ökosystemen negativ auf die Artenvielfalt auswirken. Dieses Wissen geben wir gerne weiter, an Privatpersonen ebenso wie an Schulen, öffentliche Träger und Kommunen. Sprechen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter                  buna-nrw@gmx.de

Unser Angebot für Kommunen

Unser Angebot für Kommunen

Städte und Gemeinden befinden sich in einer starken Position. Nehmen Sie Ihre Bürger mit in eine Zukunft mit Perspektive, in der auch die nachfolgenden Generationen gesunde Lebensbedingungen vorfinden. Bei uns finden Sie fachkundige Ansprechpartner, die Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Vorbildrolle verantwortungsvoll übernehmen und die Einwohner der Region für Natur- und Artenschutz begeistern. Großes erreichen Sie als Kommune nur, wenn Sie möglichst viele Menschen mit Ihrer Vision erreichen. Und das gelingt am besten durch Wissen. Gemäß dem Motto „Gemeinsam für die Gemeinschaft“.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin! Das BUNa-Team steht Ihnen unter 0171 3843907 zur Verfügung.

© 2021 BUNa-NRW (Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz NRW gUG)

Scroll to Top