Naturschutz: Projekte des BUNa-NRW

Naturschutz: Projekte des BUNa-NRW

Effektiver Naturschutz beginnt vor unserer Haustür. Viele hochwertige Lebensräume in NRW sind häufig durch Unkenntnis und daraus resultierendem Fehlverhalten durch Menschen in ihrer Existenz bedroht. Deshalb ist Umweltbildung ein wichtiger Baustein im Umwelt- und Naturschutz und ein bedeutender Grundsatz der Arbeit im Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen. Wir unterstützen und beraten Grundeigentümer bei der Umsetzung von nachhaltigen Projekten im Naturschutz, welche den Erhalt und die Artenvielfalt nachhaltig garantieren. Gleichzeitig möchten wir den Menschen aus NRW durch Umweltbildung das nötige Wissen mit auf den Weg geben, um Verständnis für ökologische Zusammenhänge zu entwickeln und Sensibilität und Verantwortungsbewusstsein für unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt aufzubauen.

Das Naturschutzkonzept des BUNa-NRW im Detail:

icons blaetter
Naturschutzfachliche Flächengestaltung durch Landwirte

Das BUNa-NRW setzt Spendengelder von Privatpersonen und Unternehmen für die naturschutzfachliche Gestaltung landwirtschaftlicher Nutzflächen in NRW ein. Landwirte und andere Grundeigentümer  erhalten von dem BUNa-NRW Fördergelder für Naturschutzprojekte auf ihren Flächen in der Höhe des 1,5-fachen Ertrages, den sie ansonsten durch konventionelle Landwirtschaft erzielt hätten. Hierdurch werden auch hochwertige Flächen des Betriebes für Naturschutzprojekte interessant, die keine Grenzertragsstandorte sind. Ein weiterer Vorteil für die Landwirte liegt in den kurzen Vertragslaufzeiten von 12 Monaten. Anschließend können erfolgreiche Projekte zwischen Grundeigentümer und BUNa-NRW für jeweils weitere 12 Monate vertraglich verlängert werden. Entweder auf derselben Fläche oder an anderer Stelle im Betrieb.

icons blaetter
Insektenfreundliche Wegrandgestaltung

Wegränder an Feldern, Grabenränder und Straßenränder können zu hochwertigen, linearen Lebensadern für Insekten, Schmetterlingen und unendlich vielen Kleinstlebewesen umgewandelt werden. Falscher Ordnungssinn von Behörden oder Grundeigentümern zerstören oft diese kilometerlangen, fantastischen Kleinstbiotope. Wir sorgen mit unserer Förderung aus eingenommenen Spendengeldern dafür, dass Grundeigentümer Gräser, Kräuter, Raine und Säume sowie Blühpflanzen erhalten wollen und diese naturschutzfachlich gepflegt werden, bzw. legen diese wieder an. 

icons blaetter
Erhalt und Pflege von Hecken

Ökologisch hochwertige Hecken, die kleinen Schwestern des Waldes, werden mangels Wissen um ihre Nützlichkeit und um ihre richtige Pflege immer seltener. Hecken sind nicht nur kleinstklimatisch hochwertige Gehölzstreifen, sondern natürlich auch Lebensraum für zahlreiche gefährdete Tierarten. Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz NRW fördert finanziell die Neuanlage von ökologisch hochwertigen Hecken, aber auch die naturschutzfachliche Pflege oder Erweiterung von bestehenden Hecken. Insbesondere der mehrstufige und breite Aufbau von Saumzonen bis zur Kernzone stehen hier im Vordergrund. 

icons blaetter
Streuobstwiesenpflege

Streuobstwiesen sind hochwertige Biotope in der Kulturlandschaft. Bienen, Schmetterlinge, Höhlenbrüter, Bodenbrüter und zahllose Kleinstlebewesen besiedeln ganzjährig oder temporär blütenreiche Wiesen mit Wildblumen und Wildkräutern als Lebensraum, um dort Nahrung, Schutz und Brutgelegenheiten zu finden. Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz NRW fördert mit eingenommenen Spendengeldern die Erhaltung, Pflege und Neuanlage von Streuobstwiesen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. Unterstützen Sie uns bitte bei dieser wichtigen Aufgabe mit einer Spende und/oder ihrer Arbeitskraft.

icons blaetter
Anlage und Pflege von Gewässerbiotopen

Wasser bedeutet Leben. Viele Arten sind mit ihrer Lebensweise an ein Gewässer gebunden. Besonders geschützte Arten wie z.B. der Eisvogel ist auf natürliche Gewässer zum Anlegen von Bruthöhlen oder zum Fang von Beutefischen angewiesen. Das BUNa-NRW fördert finanziell ökologisch sinnvolle Maßnahmen und Projekte an und mit Gewässern und steht Ihnen fachlich und beratend  bei diesen Projekten zur Seite.

Umweltschutz mit Mehrwert

Die Maßnahmen zum Schutz von Umwelt und Natur müssen entgegen vieler Vorurteile nicht zulasten der Landwirte gehen. Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen hat Naturschutzprojekte ins Leben gerufen, die Land- und Forstwirte mit einbeziehen und lukrative Anreize schaffen.

Sie wollen mehr über das BUNa-NRW und seine Arbeit erfahren?

Sie wollen mehr über das BUNa-NRW und seine Arbeit erfahren?

Gerne informieren wir Sie unter 0171 3843907 persönlich.

© 2021 BUNa-NRW (Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz NRW gUG)

Scroll to Top