Naturschutz in Nordrhein-Westfalen

Naturschutz  in Nordrhein-Westfalen

Wozu Naturschutz? Ist Deutschland nicht ein Land, das viel Geld und Mühe in Ökologie investiert? Gibt es nicht genügend Programme und Vorschriften zur energetischen Einsparung und Reduzierung von Umweltverschmutzung? Das mögen sich viele Menschen fragen. Der Schutz der Natur beginnt im Kleinen. Die Antwort auf die Frage finden Interessierte, sobald sie sich den Unterschied zwischen Natur- und Umweltschutz bewusst machen.

Umweltschutz

Er umfasst neben der Natur die Gesunderhaltung des Klimas, der Böden, des Wassers und der Luft. Umweltschutz beschäftigt sich übergeordnet mit der Frage, wie die Umwelt durch menschliche Tätigkeiten und Handlungen so gering wie möglich belastet wird.

Naturschutz

Darunter verstehen wir direkte Schutzmaßnahmen für Pflanzen und Tiere sowie deren Lebensräume. Oberste Priorität hat der Erhalt der Artenvielfalt sowie gesunder Ökosysteme.

Naturschutz ist ein Teil des Umweltschutzes und unerlässlich, damit größere Vorhaben gelingen. Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen (BUNa-NRW) vereint durch seine Projekte im Bereich Artenschutz, Anlegen von Schutzgebieten, Maßnahmen zur Landschaftspflege und durch die professionelle Arbeit in der Umweltbildung beide Aspekte.

Naturschutz geht uns alle an

Der Mensch braucht die Natur. Ein Leben ohne diese Grundlage wäre nicht möglich. Werden Ökosysteme gestört, zum Beispiel durch schädliches Einwirken der Industrie, hat das negative Auswirkungen auf alle anderen Bereiche, die damit in Zusammenhang stehen. Nicht nur auf die Tier- und Pflanzenwelt, sondern in letzter Konsequenz auf uns Menschen. Wir müssen die Natur schützen! Das ist unsere Verantwortung.

Regionale Maßnahmen zum Schutz unserer Natur

Regionale Maßnahmen zum Schutz unserer Natur

Wirkungsvoller Naturschutz beginnt im Kleinen. Direkt vor unserer Haustür. Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz hat eine Reihe von Projekten ins Leben gerufen, die die Vielfalt an Tieren und Pflanzen in unserer Landschaft wiederherstellen beziehungsweise erhalten. Zentrale Themen sind:

icons blaetter
Renaturierung von landwirtschaftlichen Flächen
icons blaetter
Planung und Anlegen von Blühwiesen
icons blaetter
Insekten- und vogelfreundliche Gestaltung von Hecken und Wegerändern
icons blaetter
Anlegen und Erhalten von Biotopen
icons blaetter
Lebensraum und Rückzugsorte für Vögel
icons blaetter
Naturnahe Gestaltung öffentlicher Flächen in Städten
icons blaetter
Bildungs- und Aufklärungsarbeit für Kinder und Erwachsene
icons naturschutz

Naturschutz

Naturschutz ist in den Gemeinden und Städten angekommen. Dortmund verfügt inzwischen über 70,7 Prozent Grünflächen, Essen über 68 Prozent und Köln über 58,4 Prozent. Beispiele für gelungenen Naturschutz sind darüber hinaus der Nationalpark Eifel in Nordrhein-Westfalen sowie die zahlreichen Naturschutzgebiete rund um Bochum, Dortmund und vielen weiteren Städten des Bundeslandes.

Sie wollen sich im Bereich Naturschutz engagieren?

Sie wollen sich im Bereich Naturschutz engagieren?

Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0171 3843907 an, um mehr über das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz zu erfahren!

© 2021 BUNa-NRW (Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz NRW gUG)

Scroll to Top