Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen

Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen

Die Menschen stehen vor einer globalen Herausforderung: die Erderwärmung zu bremsen und zu stoppen. Wer trägt dafür die Verantwortung? Politik oder Bürger? Es müssen beide Seiten den Klimaschutz vorantreiben. Deutschland als vermögende Industrienation hat eine Vorreiterrolle. Unsere Wirtschaft ist stark und weitgehend stabil, sodass das Bundesland in der Lage ist, die Klimaschutzziele, die im Klimaschutzgesetz des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) verankert sind, einzuhalten. Das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen hat es sich zum Ziel gesetzt, durch professionelle Projekte und Bildungsarbeit die Klimapolitik zu unterstützen.

Jeder kann zum Schutz des Klimas beitragen

Aktiver und wirkungsvoller Schutz unserer Erdatmosphäre und Lebensgrundlage beginnt im Kleinen: bei jedem Bürger zuhause. Ein jeder hat die Verantwortung, Treibhausgasemissionen zu senken und Entscheidungen im Sinne des lokalen Klimas zu treffen. Klimaschutz, der direkt vor der Haustür greift, dehnt sich aus. Er trägt seine Früchte im größeren und schließlich globalen Kontext, wenn genügend Menschen mitmachen.

Mit seinem Bildungs- und Aufklärungsangebot trägt das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit unseren Ressourcen bei. Das kann jeder einzelne tun:

icons blaetter
Heizenergie sparen, Räume nicht überheizen
icons blaetter
Auf regenerative Energien umsteigen, wie Erdwärme, Solarenergie
icons blaetter
Hydraulischer Abgleich der Heizanlage
icons blaetter
Ältere Heizungspumpen gegen neue tauschen
icons blaetter
Auf richtiges Lüften achten
icons blaetter
Warmwasserverbrauch senken
icons blaetter
Korrekte Nutzung von Kühlschrank und Gefriertruhe
icons blaetter
Waschprogramme niedriger wählen, Waschmaschine vollladen
icons blaetter
Beleuchtung auf LED umstellen
icons blaetter
Nachhaltige elektronische Medien nutzen
icons blaetter
Öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrrad nutzen
icons blaetter
Klimafreundlich einkaufen

Klimaschutz ist mehr als nur Emissionshandel

Reicht Emissionshandel zum Schutz des Klimas aus? Ganz klar: nein. Es genügt nicht, dass Industrie und Wirtschaft Anreize erhalten, schädliche Emissionen zu reduzieren. Das Klima lässt sich nicht allein durch Emissionshandel schützen. Wir alle müssen mit anpacken. Denn wir alle sind durch Verkehr und Haushalt Verursacher der Erderwärmung.

Im Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen erhalten Interessierte fundiertes Wissen über die Zusammenhänge von Mensch, Natur und Klima. Das zu verstehen ist die Voraussetzung für richtiges Handeln. Mit unseren Projekten leisten wir einen wichtigen Beitrag zu klimafreundlichem, verantwortungsvollem Wirtschaften und zur Reduzierung von Emissionen.

Sie wollen mehr über das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz (BUNa) erfahren?

Sie wollen mehr über das Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz (BUNa) erfahren?

Rufen Sie uns an! Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0171 3843907.

© 2021 BUNa-NRW (Bildungszentrum für Umwelt- und Naturschutz NRW gUG)

Scroll to Top